Portrait

Suche nicht, die Welt zu ändern, sondern entscheide dich, dein Denken über die Welt zu ändern.

Wie ich dazu kam

In meiner früheren Tätigkeit in leitender Funktion im Projektmanagement, wurde ich mir bei einer unfreiwilligen Auszeit der wahre Bezug zu Menschen in meiner Arbeit bewusst. Wie die meisten Menschen die sich in einer ungewollten Situation befinden, suchte ich nach Orientierung. In der Zeit der Reflektion entschied ich mich anders hinzuschauen. Ich fragte mich, was willst du in deiner Arbeit wirklich tun und schaute nicht mehr zurück auf das was war. Die Freude auf neue Perspektiven richtete meinen Blick weg von der Vergangenheit und dem Gefühl von Verlust.

Mit dem Blick auf das was ich jetzt wollte wurde klar, künftig Menschen nicht mehr zu führen, sondern sie vielmehr zu begleiten. Diese Entscheidung führte mich zu fünf Jahren Ausbildung in angewandter Psychologie, neurolinguistischem Programmierens (NLP) und zum zertifizierten Coach am Institut für Psychosynthese in Basel.

An weiterführenden Seminaren kam die Erkenntnis, dass es allein bei mir liegt, wie ich über mein Leben denken will. Diese Macht über mein Denken führte zu einer inneren Zufriedenheit .
Diese „Macht“ anders zu denken, möchte ich Menschen die den Sinn in ihrem Tun suchen, weiter vermitteln.
Lerne in deinem Leben umzudenken – change your mind – um diese Welt für ein friedvolles Leben nutzen zu können!